Verlegung der 198. Jahreshauptversammlung auf das Frühjahr 2021

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

im Hinblick auf die in Kürze anstehende Jahreshauptversammlung möchte ich Ihnen mit großem Bedauern einen am 24.08.20 gefassten Beschluss des geschäftsführenden Präsidiums in einer Telefonkonferenz mit unserem Justiziar Ralf Bernd Herden mitteilen: Die diesjährige Jahreshauptversammlung (JHV) am 15. und 16. Oktober wird leider ausfallen und auf einen späteren Zeitpunkt im Frühjahr 2021 verschoben. Wir haben das Präsidium ebenfalls am gleichen Tag per Mail über unseren Beschluss informiert und bis zur gewünschten Frist für die Rückmeldung (28.08.) keine gegenläufige Meinung erhalten. Die Entscheidung dafür ist uns nicht leichtgefallen, ist die JHV und die Festveranstaltung auf der Insel Mainau doch immer eine würdige und feierliche Gelegenheit für einen intensiven Austausch mit den Mitgliedern. Grundlage dafür ist eine Mitgliederabfrage zur Teilnahme, die zum Ergebnis hatte, dass die Mehrzahl wegen COVID-19 vorzieht, dieses Jahr nicht anzureisen. Gegenwärtig sind wir mit der Insel Mainau im Gespräch, welcher Zeitpunkt im Frühjahr 2021 geeignet ist. Angedacht ist der Monat März.

Herzlichst Ihr

Prof. Dr. Klaus Neumann